($extra_msg) $msg"; exit; } // Einstellungen fuer das Feedbackformular und das Antwortformular // Geben Sie Ihrem Formular eine Überschrift $formname ="Feedbackformular"; // geben Sie die Textfarbe an $tc ="#000000"; // geben Sie die Schriftgröße an $sz ="-2"; // geben Sie die Schriftart an $fc ="verdana"; // Text kann angepasst werden $erfolg = "Vielen Dank für Ihre Anfrage !"; ?> Italien - Münzbilder / Münzrückseiten
QuickLinks :
Home TauschBörse EuroShop Suche Impressum
Allgemeines
  • Startseite
  • Historie des Euro´s
  • Zukünftige Länder
  • Vorderseiten
  • techn. Merkmale
  • Zusammensetzung
  • Euro-Länder
  •  2-Euro-Münzen
  •  Belgien
  •  Deutschland
  •  Finnland
  •  Frankreich
  •  Griechenland
  •  Irland
  •  Italien
  • - Rückseiten- Starterkit- Prägezahlen 1 Cent- Prägezahlen 2 Cent- Prägezahlen 5 Cent- Prägezahlen 10 Cent- Prägezahlen 20 Cent- Prägezahlen 50 Cent- Prägezahlen 1 Euro- Prägezahlen 2 Euro- Gedenkmünzen
  •  Luxemburg
  •  Malta
  •  Niederlande
  •  Österreich
  •  Portugal
  •  Slowenien
  •  Spanien
  •  Zypern


  •  Monaco
  •  San Marino
  •  Vatikan


  •  Bulgarien
  •  Dänemark
  •  Estland
  •  Großbritannien
  •  Lettland
  •  Litauen
  •  Polen
  •  Rumänien
  •  Schweden
  •  Slowakei
  •  Tschechien
  •  Ungarn
  • Besonderheiten
  • 2-Euro
         Gedenkmünzen
  • Erhaltungsgrade
  • Kursmünzen
  • Gedenkmünzen
  • Barrenmünzen
  • Banknoten
  • EURO-Banknoten
  • 5 Euro
  • 10 Euro
  • 20 Euro
  • 50 Euro
  • 100 Euro
  • 200 Euro
  • 500 Euro
  • Kennbuchstaben
  • Italien - Münzbilder / Münzrückseiten

    Gestaltung der Rückseite

    Anders als bei Irland tragen alle italienischen Euro-Rückseiten unterschiedliche Motive. Diese wurden in Anlehnung an berühmte Meisterwerke der italienischen Kunstgeschichte geschaffen. Ähnlich wie bei Frankreich finden sich auch hier zwei Initialen: IR, was für die Repubblica Italiana steht. Die 12 europäischen Sterne sind auch hier auf dem Münzrand zu finden.
    1-Cent-Münze
    Die 1-Cent-Münze zeigt das Castel del Monte, eines der vollkommensten Bauwerke der Welt. Das oktogonale Castel wurde zwischen 1240 und 1250 unter Kaiser Friedrich II. errichtet und ist von acht ebenfalls achteckigen Türmen umgeben. Der Bau war unter anderem auch das Vorbild für die Bilbliothek bei der Verfilmung des Romans "Im Namen der Rose" von Umberto Eco.

    2-Cent-Münze
    Die Rückseite dieser Münze zeigt den "Mole Antonellina", den gewaltigen 167 m hohen Turm des spätklassizistischen Zentralbaus von Turin, der heute ein Filmmuseum beherbergt. Ursprünglich war der Bau für eine Synagoge vorgesehen gewesen. Er wurde von Alessandro Antonelli (1863 bis 1890) entworfen, daher auch der Name Antonellina.

    5-Cent-Münze
    Auf dieser, sowie den anderen beiden kleinen Euro-Münzen sind jeweils berühmte Bauwerke dargestellt. Das dritte Motiv ist das Colosseum, größtes Amphitheater der antiken Welt. Es wurde um 75 n.Chr. unter Kaiser Vespasian begonnen und etwa 80 n.Chr. unter Titus fertiggestellt und umfasste bis zu 55.000 Menschen. Bis 523 fanden hier blutige Gladiatorenkämpfe statt. Heute zählt es zu den beliebtesten Touristenattraktionen Roms.
    10-Cent-Münze
    Mit dieser Münzrückseite kommen wir zu den älteren Kunstwerken: die "Geburt der Venus" ist ein Detail eines Gemäldes des berühmten italienischen Künstlers Sandro Botticelli (1445 bis 1510) und stellt die Geburt des Schönen durch die göttliche Befruchtung durch Materie dar. Das Werk Botticellis zählt zu den Meisterwerken der italienischen Kunst.

    20-Cent-Münze
    Die Euro-Rückseite der 20-Cent-Münze zeigt ausnahmsweise eine moderne Skulptur: "Das Symbol" wurde von dem Bildhauer Umberto Boccioni entworfen. Dieser lebte von 1882 bis 1916 und war Mitglied der italienischen Futuristen sowie Wegbereiter der abstrakten Plastik. Sein Werk zählt zu den berühmtesten Skulpturen des Museums für moderne Künste in Mailnad.

    50-Cent-Münze
    Auf dieser Münze finden wir das wohl bedeutenste antike denkmal Roms: ein Reiterstandbild des römischen Kaisers Marc Aurel (121 bis 180). Es stand von 1537 bis 1990 auf dem Kapitolsplatz und befindet sich heute im Kapitolinischen Museum. Die Muster zu Füßen des Pferdes gehen auf die Platzgestaltung des kapitolsplatzes nach Entwürfen von Michelangelo zurück.
    1-Euro-Münze
    Das Motiv dieser Euro-Rückseite ist der "Vitruvianische Mann" von Leonardo da Vinci (1452 bis 1519). Es gilt als ausdrucksstärkstes Symbol der Renaissance und geht auf eine Interpretation des römischen Architekten Vitruv zurück, nach der der ideal proportionierte menschliche Körper genau in einem Kreis sowie in ein Quadrat passt.

    2-Euro-Münze
    Auf dieser Münzrückseite finden wir ein Abbild von Dante Aligheri. Dieser lebte 1265 bis 1321 und gilt als der größte Dichter Italiens. Er verfasste unter anderem "Die göttliche Komödie".

    Die Rückseite der 1-Euro-Münze wurde von der italienischen Proffesorin und Direktorin der L´Arte della Medaglia (Medaillenkunstschule) entworfen, alle anderen Rückseiten durch die staatliche intalienische Münzprägeanstalt ZECCA und Studenten der L´Arte della Medaglia.
    Newsletter
    E-Mail Adresse:
    Shop
  • Bücher & Software