QuickLinks :
Home TauschBörse EuroShop Suche Impressum
Allgemeines
  • Startseite
  • Historie des Euro´s
  • Zukünftige Länder
  • Vorderseiten
  • techn. Merkmale
  • Zusammensetzung
  • Euro-Länder
  •  2-Euro-Münzen
  •  Belgien
  •  Deutschland
  •  Finnland
  •  Frankreich
  •  Griechenland
  •  Irland
  •  Italien
  •  Luxemburg
  •  Malta
  •  Niederlande
  •  Österreich
  •  Portugal
  •  Slowenien
  •  Spanien
  •  Zypern


  •  Monaco
  •  San Marino
  • - Rückseiten- Prägezahlen 1 Cent- Prägezahlen 2 Cent- Prägezahlen 5 Cent- Prägezahlen 10 Cent- Prägezahlen 20 Cent- Prägezahlen 50 Cent- Prägezahlen 1 Euro- Prägezahlen 2 Euro- Gedenkmünzen
  •  Vatikan


  •  Bulgarien
  •  Dänemark
  •  Estland
  •  Großbritannien
  •  Lettland
  •  Litauen
  •  Polen
  •  Rumänien
  •  Schweden
  •  Slowakei
  •  Tschechien
  •  Ungarn
  • Besonderheiten
  • 2-Euro
         Gedenkmünzen
  • Erhaltungsgrade
  • Kursmünzen
  • Gedenkmünzen
  • Barrenmünzen
  • Banknoten
  • EURO-Banknoten
  • 5 Euro
  • 10 Euro
  • 20 Euro
  • 50 Euro
  • 100 Euro
  • 200 Euro
  • 500 Euro
  • Kennbuchstaben
  • Republik San Marino - Münzbilder / Münzrückseiten

    Gestaltung der Rückseite

    Auch der Zwergenstaat San Marino hat seine eigenen Euro-Rückseiten gestaltet. Jede Münze trägt ein anderes Motiv aus der Geschichte des Landes.

    Sämtliche Entwürfe stammen von dem Hamburger Künstler Frantisek Chochola.
    1-Cent-Münze
    Auf der Rückseite der 1-Cent-Münze ist der Wehrturm "il Montale" aus dem 13. Jahrhundert abgebildet. Diese Münze sowie sämtliche anderen sind somit sehr historisch gestaltet und ähneln in der Motivwahl ihren Vorgängern in Lire.

    2-Cent-Münze
    Auf dieser Münzrückseite ist die sogenannte Freiheitsstatue von Stefano Galetti (1883 bis 1905) abgebildet, die auf der Piazza della Libertá vor dem Regierungspalast von San Marino steht.

    5-Cent-Münze
    Auf der 5-Cent-Münze finden wir den Wachturm "la Guaita", einen der drei historischen Festungstürme der Altstadt auf dem Monte Titano.
    10-Cent-Münze
    Die 10-Cent-Münze zeigt die 1826 im klassischen Stil erbaute Pfarrei "Basilica del Santo". Man erkennt hier besonders gut die überdachte und mit acht Säulen umgebene Vorhalle des Bauwerks.

    20-Cent-Münze
    Die 20-Cent-Münze trägt ein Abbild des Gründungsvaters der Kleinrepublik, des Heiligen Marinus, der ein Modell des Monte Titano, auf dem sich die Altstadt San Marinos befindet in der Hand hält. Der Entwurf hierzu wurde in Anlehung an ein Gemälde von Giovanni Francesco Barbieri mit Titel "il Guercino" (1591 bis 1666) gestaltet.

    50-Cent-Münze
    Die 50-Cent-Münze zeigt die drei charakteristischen Haupttürme des Stadtstaates: la Guaita aus dem 10./11. Jahrhundert, il Montale aus dem 13. Jahrhundert sowie la Fratta, dem dritten frei auf deinem fünfeckigen Sockel stehenden Kerker-Turm.
    1-Euro-Münze
    Auch die Rückseite der 1-Euro-Münze trägt das Staatswappen von San Marino. Dieses zeigt die drei Festungstürme des Monte Titano, welche das charakteristische Erscheinungsbild des Stadtstaates prägen. Die Türme sind von Straußenfedern sowie der Herrschaftskrone überragt und von Lorbeer- und Eichenzweigen umgeben. Am Fuße des Wappens steht "Libertas", was soviel wie Freiheit bedeutet.

    2-Euro-Münze
    Die Rückseite der größten Euro-Münze ziert der Regierungspalast von San Marino. Dieser ist mit den Wappen der acht Kastelle und somit Verwaltungsbezirke sowie den Bildnissen der drei Schutzheiligen San Marinos versehen. Neben dem Heiligen Marinus sind dies die Heiligen Leo und Sankt Agathe. Wie bei allen nationalen Euro-Rückseiten zieren auch hier die 12 europäischen Sterne den Münzrand.
    Newsletter
    E-Mail Adresse:
    Shop
  • Bücher & Software
  • Leider ist folgender MySQL-Fehler aufgetreten:
    (Die Verbindung zum mySQL-Server konnte nicht hergestellt werden.) Access denied for user 'web9'@'localhost' (using password: YES)