QuickLinks :
Home TauschBörse EuroShop Suche Impressum
Allgemeines
  • Startseite
  • Historie des Euro´s
  • Zukünftige Länder
  • Vorderseiten
  • techn. Merkmale
  • Zusammensetzung
  • Euro-Länder
  •  2-Euro-Münzen
  •  Belgien
  •  Deutschland
  •  Finnland
  •  Frankreich
  •  Griechenland
  •  Irland
  •  Italien
  •  Luxemburg
  •  Malta
  •  Niederlande
  •  Österreich
  •  Portugal
  •  Slowenien
  •  Spanien
  •  Zypern


  •  Monaco
  •  San Marino
  •  Vatikan


  •  Bulgarien
  •  Dänemark
  •  Estland
  •  Großbritannien
  •  Lettland
  •  Litauen
  •  Polen
  •  Rumänien
  •  Schweden
  •  Slowakei
  •  Tschechien
  •  Ungarn
  • Besonderheiten
  • 2-Euro
         Gedenkmünzen
  • Erhaltungsgrade
  • Kursmünzen
  • Gedenkmünzen
  • Barrenmünzen
  • Banknoten
  • EURO-Banknoten
  • 5 Euro
  • 10 Euro
  • 20 Euro
  • 50 Euro
  • 100 Euro
  • 200 Euro
  • 500 Euro
  • Kennbuchstaben
  • Erhaltungsgrade der Euromünzen

    Polierte Platte (PP)

    Ein Herstellungsverfahren, bei dem ausgesuchte Ronden (Münzrohlinge) sowie die Prägestempel poliert werden.

    Stempelglanz (Stgl.)

    Wenn nur die Stempelplatte, nicht aber die Roden poliert sind, spricht man von Stempelglanz (Stgl.). Die Münzen dieses Erhaltungsgrades weisen einen spiegelnden Glanz auf und dürfen keinerlei für das Auge sichtbare Beschädigung zeigen.

    Mit der Bezeichnung prägefrisch/bankfrisch werden stempelglänzende Münzen bezeichnet, die durch den maschinellen Ausstoß aus der Prägemaschine bedingt, kleine Schäden aufweisen können. Prägefrische/bankfrische Münzen ohne Schäden werden dem Erhaltungsgrad Stempelglanz zugeordnet

    Handgehoben (Hgh.)

    Ungebrauchte Münzen mit metallischen Glanz. Die Münzen dürfen keinerlei für das Auge sichtbare Beschädigungen aufweisen. Diesem Erhaltungsgrad werden auch die Münzen mit der Bezeichnung handgehoben (Hgh) zugeordnet, bei der jede Münze von Hand dem Prägeautomaten entnommen wird.

    Vorzüglich (Vz.)

    Diese Münzen weisen geringe Abnutzungserscheinungen an den höchsten Stellen des Reliefs auf. Jede Einzelheit des Münzbildes muß deutlich erkennbar sein. Mit der Bezeichnung prägefrisch/bankfrisch werden stempelglänzende Münzen bezeichnet, die durch den maschinellen Ausstoß aus der Prägemaschine bedingt, kleine Schäden aufweisen können. Prägefrische/bankfrische Münzen mit kleinen Schäden werden dem Erhaltungsgrad vorzüglich (Vz) zugeordnet.

    Sehr schön (ss.)

    Diese Münzen weisen geringe Abnutzungserscheinungen auf. Das Münzbild ist klar erkennbar und zeigt nur kleine Verletzungen. Dies ist bei fast allen modernen Ausgaben der unterste Erhaltungsgrad einer sammelwürdigen Münze.
    Newsletter
    E-Mail Adresse:
    Shop
  • Bücher & Software
  • Leider ist folgender MySQL-Fehler aufgetreten:
    (Die Verbindung zum mySQL-Server konnte nicht hergestellt werden.) Access denied for user 'web9'@'localhost' (using password: YES)